Tattoo abdecken oder nicht?

Published by tattoostudiopattoskeppos on

Das Abdecken deines Tattoos in Frischhalte- oder Plastikfolie soll sich angeblich aus den Bikertreffen der 60er und 70er Jahre entwickelt haben. Frisch tätowierte Biker reißten immer wieder ihre Verbände ab und zeigten ihre neuen Tätowierungen, wobei dabei überall Blut und Tinte herausfloß.

tattoo abdecken

Die Legende, die sich hinter der Tattoo-Abdeckung verbirgt

Die Legende von der “Frischhaltefolie” erzählt man sich so: Einer dieser Biker beschloss, sein neues Tattoo in durchsichtiges Plastik zu wickeln, damit er es all seinen Kumpels zeigen konnte, ohne die Hülle abzunehmen. Das hat funktioniert. Seine Kumpels konnten nun seine neue Tätowierung sehen, und er verlor kein Blut und tropfte nicht alles voll. (Das war zu einer Zeit, in dem Bedenken und Wissen über durch Blut übertragene Viren wie HIV und Hepatitis noch nicht verbreitet waren).

Ob diese Reise zurück in die Biker-Geschichte einen Wert hatte, ist jedem selbst überlassen. Die Botschaft dahinter hat ihren Wert: Du musst deine frisch eingefärbte Tätowierung vor äußeren Infektionen schützen, um das beste Ergebnis zu erzielen. Das Abdecken deiner Tätowierung verursacht eine Menge hitziger Diskussionen innerhalb der Tätowierungs-Gemeinschaft, aber es ist von Vorteil, deine heilende Tätowierung abzudecken, um sie vor der Umwelt zu schützen. Die wahren Fragen sind:

  • Womit solltest du dein neues Tattoo einwickeln?
  • Wann solltest du dein neues Tattoo einwickeln?
  • Wie lange solltest du dein neues Tattoo einwickeln?

Ein kritischer Schritt für eine natürlich heilende Tätowierung ist die Lufttrocknung. Setze deine frische Tätowierung nur einer sauberen Umgebung wie deinem Badezimmer und nicht in der Garage aus. Sobald die oberste Schicht einer Tätowierung ausgetrocknet und abgeblättert ist, wird sie deine darunter liegende Tätowierung offenbaren.

Was bewirkt das Einwickeln einer neuen Tätowierung?

  • In vielen Ländern ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass eine neue Tätowierung in einen sterilen Verband eingewickelt werden muss, um Infektionen zu begrenzen.
  • Wenn du deine Tätowierung einwickelst, begrenzt der Verband oder die Abdeckung den Luftstrom auf die Oberfläche der neuen Tätowierung.
  • Das Einwickeln der Tätowierung bietet eine Barriere gegen Bakterien und andere Antikörper, die, wenn sie in deine neue Tätowierung eindringen, eine potenziell schädliche Infektion auf deiner Tätowierung entwickeln könnten.
  • Du hast die Kontrolle über die Umgebung der Tätowierung.
  • Es schützt vor Stößen in Menschenmengen oder bei Kontaktsportarten.

Tattoo abdecken – ja oder nein?

AbdeckenNicht abdecken
Auf der Rückreise von der Tattoo-sessionNachdem du Zuhause angekommen bist für mindestens 2 Stunden
Beim SchlafenBeim Duschen
Wenn du enge Klamotten trägstWenn du in weiten Klamotten entspannst
Bei Kontakt-VeranstaltungenBei deinen normalen Aktivitäten ohne Kontakt
tattoo abdecken

Wann sollte ich mein neues Tattoo abdecken?

Auf der Heimreise von der Tattoo-Session

Dein Tätowierer sollte deine frische Tätowierung mit Frischhaltefolie umwickeln, bevor du das Studio verlässt. In vielen Ländern ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass eine frisch gestochene Tätowierung vollständig mit einem sterilen Verband bedeckt werden muss, der mit medizinischem Klebstoff sicher abgeklebt wird.

Im Bett, beim Schlafen

Wenn du schläfst. Während du schläfst, könntest du dich auf deine Tätowierung legen oder die Bettwäsche auf deiner Tätowierung liegen lassen. Das ist eine Gelegenheit für Bakterien, Staub oder Fusseln, in die neue Tätowierung einzudringen und möglicherweise eine Infektion zu verursachen. Das Einwickeln deiner Tätowierung schützt dich auch vor versehentlichen Kratzern, während du schläfst

Wenn du enge oder störende Kleidung trägst

Wähle Kleidung, die nicht zu eng oder störend ist. Ärmel oder Ärmelbündchen mit Gummizug können sich leicht an Hauträndern und Kruste ansetzen und diese abreißen. Wenn du ein bestimmtes Kleidungsstück tragen musst, das deine neue Tätowierung reiben oder reizen könnte, wickle deine Tätowierung zum Schutz mit einem hygienischen Verband ein.

Wenn du dich in einer Menschenmenge befindest oder einen Kontaktsport ausübst

Ein sauberer Verband ist der beste Schutz für deine Tätowierung, wenn du dich in einer Menschenmenge befindest oder einen Kontaktsport betreibst. Stöße oder Schläge direkt auf deine Tätowierung können Schäden verursachen. Versuche am besten, diese Aktivitäten zu vermeiden.

Wenn du dich in einer schmutzigen Umgebung befindest

Tatsächlich ist deine neue Tätowierung eine offene Wunde. Wenn du an einem besonders schmutzigen Arbeitsplatz arbeitest oder z.B. zur Müllhalde gehen musst, wickle deine Tätowierung zum Schutz ein. Frischhalteverband ist billig, leicht erhältlich und erfüllt tatsächlich die Aufgabe, jeglichen äußeren Schmutz vom Tattoo fernzuhalten. Leider sind Bakterien hartnäckige kleine Amöben, die wie durch Magie in eine Wunde eindringen können. Wenn das Mikroklima ideal ist, vermehren und vermehren sie sich und verursachen eine Infektion innerhalb der Tätowierung.

Womit sollte ich mein neues Tattoo abdecken?

  • Ein steriler Verband sollte verwendet werden, um eine neue Tätowierung vollständig abzudecken.
  • Der sterile Verband muss beim Verlassen eines lizenzierten Tattoostudios mit medizinischem Klebstoff abgeklebt werden.
  • Als Alternative zur Frischhaltefolie kann ein Käse- oder Musselintuch verwendet werden.
  • Lass das Klebeband nicht deine Tätowierung berühren.
  • Als letzter Ausweg – Frischhaltefolie oder Plastikfolie.

Wie lange sollte ich meine neue Tattoo abdecken?

Ein häufiger Fehler beim Abdecken eines neuen Tattoos ist die Länge der Zeit, die es tatsächlich eingewickelt ist. Die meisten Bandagen und andere Wickel können etwas länger als Frischhaltefolie getragen werden.

Vorgeschlagene Zeitrahmen für das Einwickeln Ihrer Tätowierung

1.   Wickle deine Tätowierung in den ersten ein bis zwei Stunden ein, für die Heimreise. Wasch dich zu Hause und lass deine Tätowierung an der Luft trocknen, bevor du eine Nachcreme aufträgst.

2.   Wickle die Tätowierung etwa drei bis fünf Tage lang vor dem Schlafen ein. Wenn du  aufwachst, entfernst du die Hülle und wäschst dich sofort mit antibakterieller Creme.

3.   Du kannst aufhören, deine Tätowierung abzudecken, wenn sie sich auf natürliche Weise mit einer gesunden Hautschicht vollständig versiegelt hat.

4.   Wenn du deine Tätowierung einwickelst, um eine schmutzige Umgebung zu vermeiden, entferne die Verdeckung erst, wenn du dir die Hände gewaschen hast und dich an einem sauberen Ort befindest.

Tattoo-Abdeckung mit Frischhaltefolie oder Plastikfolie? – Besser nicht!

Frischhaltefolie sollte unter allen Umständen vermieden werden. Wenn dein Tätowierer deine neue Tätowierung für die Heimreise mit Frischhaltefolie umwickelt, mach die Reise schnell. Die Plastikschicht wird als Schutzfolie verwendet, um die frische Tätowierung vor Luftpartikeln und Mikroorganismen zu schützen.

Wenn Frischhaltefolie um eine frische Tätowierung gewickelt wird, führt sie dazu, dass sich Plasma, überschüssige Tinte und Flüssigkeiten im Tätowierungsbereich ansammeln. Das ist äußerst gefährlich, da es die perfekte Umgebung für die Vermehrung von Bakterien schafft. Frischhaltefolie unterbricht die Entwicklung in den oberen Schichten der Epidermis von trockener, krustiger Haut, die sich typischerweise abblättert.

Sobald in der Plastikfolie ein Luftvakuum erzeugt wird, kann die Oberflächentemperatur der Haut bis zu 103 Grad erreichen: die ideale Umgebung für die Vermehrung und das Wachstum von Bakterien. Bakterien können sich zu herzzerreißenden, tätowierungsschädigenden Infektionen entwickeln. Die Verwendung von Frischhaltefolie ist jedoch trotzdem besser, als die Tätowierung gar nicht zu umhüllen. Wenn du deine Tätowierung mit Frischhaltefolie einwickelst, solltest du diese nur für kurze Zeit verwenden.


0 Comments

Leave a Reply

Avatar placeholder

Your email address will not be published. Required fields are marked *